WKSA 2021

Es war ganz klar ein Weihnachtskleid brauche ich nicht und Zeit habe ich nicht, von meiner Laune ganz zu schweigen  und dann kam es doch anders. 

Kurz vor Weihnachten nachdem alle Vorbereitungen abgeschlossen waren. Hat es mich gepackt, und sehr spontan habe ich den Schnitt Grasser 873 geordert und sofort zum plotten geschickt.


Im lokalen Stoffhandel, bei meinem Lieblingsladen, habe ich einen wunderbaren Stoff dazu gefunden. Einen Salz und Pfeffer gemusterten Stoff, in beige dunkelblau, einen Überhang aus einer Männerkollektion. Nach der Brandprobe war klar das Trägergewebe ist Baumwolle und das Dunkelblau ist Wolle. Für den Schnitt ist Jersey, Sweat etc. vorgesehen. Mein Traumstoff ist nur querelastisch das funktioniert aber sehr gut.

Zu erst dachte ich dass das Kleid in der Taille zu eng wird und habe etwas Weite dazugegeben. Das war unnötig und im nachhinein habe ich das wieder entfernt. Etwas in Sorge war ich ob das Rockteil nicht zu eng wird. Alles unbegründet das Kleid passt, und ich fühle mich sehr wohl darin. 
Kombiniert mit einem Pullunder ist es auch an kühleren Tage tragbar.









Das Kleid macht mir Freude. 
Die Grasser Schnittmuster sind eine feine Sache, die verschiedenen Grössen waren am Anfang etwas ungewöhnlich.

Vielen Dank an alle Teilnehmerinnen des WKSA, auf dem MeMadeMittwochBlog es ist so schön durch die Beiträge zu stöbern.

Habt es gemütlich zwischen den Jahren, bleibt frohgelaunt. Ich wünsche Euch ein gesundes neues Jahr und freue mich sehr auf unsere monatlichen Treffen.